Spendenaktion

Verlässliche Hilfe

Eltern von krebskranken Kindern sind nach der Unglücksbotschaft oft erschrocken und verstört. Sie wollen und müssen ihren Kindern von Beginn an ganz nah sein. Das Gästehaus des Fördervereins für krebskranke Kinder Freiburg liegt neben der Kinderonkologie der Universitätsklinik. Eltern können dort ab dem Tag der Diagnose kostenlos Zimmer beziehen. Ihnen stehen Aufenthalte von Wochen, manchmal von Jahren bevor. Der Verein kommt ohne institutionelle Förderung aus und benötigt deswegen zuverlässige Spender.

Dazu zählt Hopp+Hofmann, verlässliches Bauunternehmen und solider Arbeitgeber. Beides stellte das Unternehmen in mehreren Wettbewerben und mit seinem erfolgreichen „Mitarbeiter-Aktien-Index“ (MAX) unter Beweis. Dieser hilfreiche MAX bewirkt auch die Zahlungen in den firmeninternen Spendentopf. Dazu kamen Kundenspenden. Natalie Hofmann und Geschäftsführer Stefan Hofmann überreichten 6.410 Euro an den Förderverein – eine kleine Schippe mehr als im vergangenen Jahr.

Der Förderverein und das Bauunternehmen beschäftigen beide rund 20 Angestellte. Beide haben einen jährlichen Umsatz von rund zwei Millionen Euro. Eine Spende auf Augenhöhe also. Der Verein verschafft nicht nur Elternquartier, er bietet Rat und viel Information. Er gibt außerdem jährlich rund 100.000 Euro Zuschüsse an Eltern, die durch ihre kranken Kinder in finanzielle Not kommen. Er besorgte in der Vergangenheit einen Magnet-Resonanz-Tomographen (MRT) für 1,2 Millionen Euro und er finanziert durchgehend zwei zusätzliche Pflegestellen in der Universitäts-Kinderonkologie.

Wenn in wenigen Jahren die neue gemeinsame Kinderklinik auf dem Gelände des Universitäts-Krankenhauses fertig gestellt sein wird, soll nach dem Willen des Vereins benachbart ein nochmals größeres Bettenhaus entstanden sein, derzeit wird über das passende Grundstück beraten.

Das Bauunternehmen Hopp+Hofmann bewahrt Immobilien, erneuert und verschönert mit einem ausgesprochen motivierten Team. Die Maurer, Gipser, Fliesenleger und Maler sind Spezialisten für schlüsselfertige, blitzsaubere Komplettsanierungen. Hopp+Hofmann ist Ausbildungsbetrieb mit besonders geringer Fluktuation der 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Hopp+Hofmann ist im hundertsiebenundvierzigsten Jahr am Markt und das älteste Bauunternehmen in der Region Freiburg.

Mehr zum Förderverein für krebskranke Kinder Freiburg:

www.helfen-hilft.de

Mehr zum Mitarbeiter-Aktien-Index (MAX) bei Hopp+Hofmann:

https://www.hopp-hofmann.de/unternehmen/motivation/

Fotocredit: Hopp+Hofmann/Rainer Muranyi.
Von links: Natalie Hofmann, Till Brutzer (Vorstand des Fördervereins für krebskranke Kinder Freiburg), Stefan Hofmann (Geschäftsführer von Hopp + Hofmann, Freiburg)

Vergangene Aktionen

 

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gesetzt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiter verwenden oder wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen