0807_Mietrecht_Vermieter

Modernisierung im Mietrecht – Worauf müssen Vermieter achten?

Das Thema war Mietrecht – und das Interesse groß. Denn jüngste Gerichtsurteile insbesondere im Rahmen von Renovierungs- und Sanierungsmaßnahmen sorgen zunehmend für Unsicherheit unter Vermietern. Grund genug für den Freiburger Baudienstleister Hopp + Hofmann, dieses aktuelle Thema in seiner Informationsveranstaltung am vergangenen Donnerstag in den Räumen von Götz + Moriz, dem Freiburger Zentrum für Bauen + Modernisieren, aufzugreifen.

Der Referent des Abends, Rechtsanwalt Nico Bergerhoff, beantwortete den anwesenden  Investoren, Bauherren und Vermietern – auch Wohnungseigentümern von nur einzelnen Einheiten – brennende Fragen, die in engem Zusammenhang mit Modernisierungs- bzw. Sanierungsfragen stehen. Welche Maßnahmen müssen den Mietern angekündigt werden – welche nicht? Und welche Formvorschriften und Fristen gilt es zu beachten? Wer sich über Formalitäten hinwegsetze, gehe schließlich gewisse, und oft auch folgenschwere, weil vermeidbare  Risiken ein. Anhand von praktischen Tipps zur Umsetzung ging Nico Bergerhoff vor allem auch auf die Möglichkeiten einer Mieterhöhung nach Modernisierungsmaßnahmen ein, „die wiederum gewissen Formvorschriften und Höhenbegrenzungen unterliegen“. Schließlich werde nicht jeder Mieter klaglos jede Mieterhöhung „schlucken“, vielmehr sei der Vermieter gut beraten, die rechtlichen Vorgaben auf seiner Seite zu wissen. Eine gute Vorbereitung auf eventuelle Mietereinwendungen sei daher ein sehr sinnvolles Unterfangen. Und genau diesem Zweck galt der sehr interessante Vortrag mit anschießender Diskussion. Wer an jenem Abend gut zugehört hat, wird sicher in Zukunft ganz typische Fehler vermeiden, die im schlimmsten Falle zu einem Baustopp führen können, aber auch helfen, im Nachhinein Prozesse zu vermeiden, die zunehmend von Mietern mit Erfolg angestrengt werden. Zumal die Vorschriften des BGB nur kurz und knapp die Mieterpflichten darstelle, so der Rechtsanwalt, „die Rechtssprechung diese aber konkretisiert und in einem ganzen Bündel von Urteilen die Anforderungen an Gesamt- und Einzelvermieter deutlich erhöht hat.“

{pgslideshow id=27|width=640|height=480|delay=3000|image=L|pgslink=1}

[zurück]

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gesetzt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiter verwenden oder wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen