ABC des Bauhandwerkes

ABC des Bauhandwerks (Was bedeutet eigentlich?)

Altbau Gebäude, die nach dem II. Weltkrieg erbaut wurden bzw. Bauten, die älter als 20 bis 25 Jahre sind
Denkmalgeschütze Bauten oder Baudenkmäler
Gebäude mit historischer Bausubstanz, die oft aus der Gründerzeit oder aus der Jahrhundertwende 19. / 20. Jahrhundert stammen. Kirchen zum Beispiel sind häufig viele Jahrhunderte alt
Gewerke
Handwerksberufe aller Art (z. B. Maurer, Gipser, Maler, Elektriker, Schreiner)
Modernisierung Bestehende Gebäude auf den gegenwärtigen Zeitgeschmack mit entsprechenden Baumaterialien und nach neuesten technischen Erkenntnissen ausrichten
Renovierung Erneuern, Instandsetzen, Wiederherstellen – „Heilung eines Missstandes“
Restaurierung
Wiederherstellung eines Gebäudes in seinen ursprünglichen Zustand
Sanierung
Instandsetzung, modernisierende Umgestaltung bis hin zum Abriss und zur Neugestaltung
Schlüsselfertiges Bauen Ein Unternehmen übernimmt alle Leistungen im eigenen Namen und beschäftigt dafür die eigene oder fremde Firmen. Dem Kunden wird am Ende ein komplett fertiges Bauvorhaben übergeben. Es gibt für den Kunden nur einen Ansprechpartner für die Abwicklung, Festpreis- und Termingarantie sowie die Gewährleistung

[zurück]

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gesetzt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiter verwenden oder wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen